Unwissen, Halbwissen und schlichtweg Unwahrheiten, u.a. gerade auch in Bezug auf das Thema Niereninsuffizienz, Tumore, “verbluten“, “ersticken“ usw.

Ihr Lieben,
immer wieder erschreckend, wie viel Unwissen, Halbwissen und schlichtweg Unwahrheiten, u.a. gerade auch in Bezug auf das Thema Niereninsuffizienz, Tumore, “verbluten“, “ersticken“ etc., eigentlich grundsätzlich zum Sterben verbreitet wird.
Horrorgeschichten und plakative Polemik und Schlagworte, die den Leuten Angst machen. Bitte lasst euch nicht verunsichern.
Polemik und Schimpfworte, Unsachlichkeit und persönliche Angriffe sind kein guter Berater in diesem so sensiblen Thema, sondern Sachlichkeit, seriöse und fundierte medizinische und grundsätzliche Information und Empathie.
Sinn und Zweck eines Sterbeprozesses ist ein nach und nach Versagen der Organe, was aber nicht schmerzhaft ist und es verhungert und verdurstet auch niemand und es hat auch niemand unerträgliche Schmerzen.
Sterben tut nicht weh!
Bitte lasst euch seriös beraten und hört nicht auf solchen Blödsinn, der medizinisch keine Grundlage hat.
Hier in der Gruppe https://www.facebook.com/groups/1582946365063998 bekommt ihr sowohl alles an seriösen Informationen im medizinischen Bereich, als auch emotionale Unterstützung.
Schaut bitte in die Dateien und Ankündigungen und lest euch hier in die einzelnen Beiträge ein.
Sollte euch etwas unklar sein, dann steht es euch jederzeit frei zu fragen und ihr werdet eine vernünftige und fundierte Antwort bekommen.
Hier gibt es auch keine dummen oder unangebrachten Fragen und hier wird auch niemand für seine Fragen verurteilt, oder ein unangemessener, unverschämter oder aggressiver Ton angeschlagen, auch dafür steht diese Gruppe seit Anbeginn ihres Bestehens.
Wir schauen hier auch über den Tellerrand und öffnen uns für die vielfältigen Möglichkeiten, die es zur Unterstützung in der Begleitung unserer Tiere gibt.
Wir bieten Hilfe und Unterstützung an, die Tiere sagen sehr deutlich, wenn sie etwas benötigen.
Und Hilfe und Unterstützung meint hier bei uns definitiv keine Euthanasie.
Hier braucht auch niemand Angst zu haben ausgelacht zu werden, oder beschimpft, oder angegriffen oder verurteilt.
Erschreckend, daß die Tötung eines Lebewesens bei Krankheit oder Alter in unserer heutigen Gesellschaft zur Normalität geworden ist, anstatt sich darauf zu besinnen, daß der Tod zum Leben dazu gehört.
Ebenso wie eine Geburt und somit auch natürlich und normal ist und keinesfalls aktiv durch die Spritze beendet werden sollte.
Mir ist es enorm wichtig aufzuklären und diesen Vorteilen und dem Verbreiten von Unwissen keinen Raum zu geben.
Diese Gruppe hat einen hohen Anspruch an Fachwissen und Seriosität gepaart mit Empathie und emotionaler Intelligenz, nicht umsonst lassen sich sogar Tierärzte(innen) von mir schulen.
Macht euch einfach euer eigenes Bild.
Nur aufgeklärte und gut informierte Menschen sind angstfrei und können ihre Tiere liebevoll und adäquat begleiten.
❤ Das ist seit über 30 Jahren mein Wunsch und absolutes Herzensthema! ❤
Eure BiBi

Schreibe einen Kommentar