Bachblüten

Bachblüten – Therapie 

Die Bachblüten-Therapie ist wunderbar dazu geeignet das seelische Gleichgewicht wieder herzustellen.

Bachblüten finden ihr Anwendungsgebiet hauptsächlich bei Verhaltensauffälligkeiten und seelischen, traumatischen Problemen. Aber auch körperliche Beschwerden, deren Ursachen im seelischen Bereich zu finden sind, können damit gelöst werden. Denn Körper, Seele und Geist sind eine Einheit und nur wenn alle drei gesund sind, kann das Tier auch in seiner inneren Mitte ruhen.

Dr. Edward Bach (1886-1936) sammelte 38 Blüten (bzw. genau genommen 37 plus Rock Water, das Wasser aus heilkräftigen Quellen und Brunnen) von wild wachsenden Blumen, Büschen und Bäumen, von denen er bemerkt hatte, daß sie durch ihr hohes Schwingungspotenzial in der Lage sind bestimmte negative Seelenzustände des Menschen ins Positive zu transformieren.

Krankheit ist ein Weg, dessen sich unsere Seele bedient, um uns auf unsere Missstimmungen hinzuweisen, um uns davor zu bewahren, größeren Schaden an Körper und Seele zu nehmen.

Nach einem ausführlichen Gespräch und Erhebung der Gesamtheit der seelischen Verstimmung werde ich für Ihr Tier eine individuelle Bachblütenmischung zusammenstellen, die sein momentanes seelisches Ungleichgewicht widerspiegelt und es wieder in seine Mitte bringt. In der Regel dauert die Ausarbeitung der Blüten ca. 1- 2 Stunden. 

Die Mischung beeinhaltet verschiedene passende Blüten und wird in flüssiger Form  mit einer Pipette Ihrem Tier oral verabreicht.

Beispielbehandlung von Kater Muffin von Miriam Knischweski, vielen bekannt durch ihre Seiten

Katzen-fieber und Blog.Katzen-fieber

Muffin und die Bachblüten

6 Wochen Bachblüten – ein kleines Fazit